Grundäckerwiesen

Die NABU – Natur- und Vogelschutzgruppe Usenborn hat die Fluren „Die Grundäckerwiesen“ und „Im oberen Grund“ 1986 (Flur 4, Nr. 40 und 52) und 1988 (Flur 4, Nr. 39) mit einer Gesamtfläche von 10.925 m² erworben in der Absicht, an dem durch die Flurbereinigung begradigten Oberlauf des Brunnenbaches Feuchtbiotope anzulegen.

 

1994 wurden zwei Grabentaschen und ein Amphibienteich auf der Parzelle Nr. 39 angelegt. 1997 wurden die Grabentaschen und der Amphibienteich vergrößert sowie die Flachwasserzonen erweitert.

 

Der Amphibienteich weist als Stillgewässer einen anderen Lebensraumcharakter auf als die sich in seiner unmittelbaren Nachbarschaft befindlichen Grabentaschen. Durch seine größere Tiefe wird sichergestellt, dass der Wasserkörper im Winter nicht vollständig durchfriert, um im Schlamm überwinternden Tierarten das Überlegeben zu sichern.

 

Bei der Anlage der Grabentaschen und des Amphibienteiches wurde darauf geachtet die Nachbarparzelle nicht in Anspruch zu nehmen, um die dort vorkommenden Seggenarten (Fuchs-Segge, Schnabel-Seege) und die stark gefährdeten Fadenbinse nicht zu gefährden.

Arbeitseinsätze

 

Seniorenmittwoch

 

Hallo, liebe Aktive des Seniorenmittwochs der Natur- und Vogelschutzgruppe Usenborn!

 

Wir laden ein zum Arbeitseinsatz

am Mittwoch, dem 7.3.2018.

 

Treffpunkt ist an der ehemaligen Milchsammelstelle. Beginn ist um 9 Uhr

  

Was zu tun ist, wird vor Ort besprochen.

 

Wir freuen uns auf Euer Kommen.

 

Versicherungsschutz ist bei allen Arbeitseinsätzen von jedem selbst zu tragen!