Aktiv für mehr Artenvielfalt

Schon von der Gründung her wurde dem Vogelschutz ein besonderes Gewicht gegeben. Im laufe der Jahre wurden 206 künstliche Mehlschwalben- und 15 Rauchschwalbennester aufgehängt und dadurch der Schwalbenbestand im Dorf stabilisiert. An den Mietwohnungen im alten Schulgebäude wurden bei der Renovierung des Daches acht Mauerseglerhöhlen angebracht, um die vorhandene Population zu erhalten.

 

Es wurden daneben Schleiereulenkästen in den beiden Kirchen und am Bleichtalhof angebracht, Steinkauzröhren sowie Waldkauz- und Turmfalkenkästen aufgehängt und eine Steilwand für den Eisvogel an den Teichen in der Steinbach hergerichtet. Daneben betreut die Natur- und Vogelschutzgruppe inzwischen etwa 500 Nistkästen im gesamten Gemarkungsgebiet.

 

Ein Erfolg der Arbeit der Natur- und Vogelschutzgruppe ist, dass immer noch über 130 Vogelarten in und um Usenborn als Brutvogel, Durchzieher, Sommer- oder Wintergast zu sehen und zu hören sind. Darunter sind unter anderem Rot- und Schwarzmilan, Wespenbussard, Klein- und Mittelspecht, Waldschnepfe, Wendehals, Wiesenpieper, Schaf- und Gebirgsstelze, Braunkehlchen, Rot- und Singdrossel, Stieglitz und Kolkrabe.

 

 

Arbeitseinsätze

 

Seniorenmittwoch

 

Hallo, liebe Aktive des Seniorenmittwochs der Natur- und Vogelschutzgruppe Usenborn!

 

Wir laden ein zum Arbeitseinsatz

am Mittwoch, dem 5.12.2018.

 

Treffpunkt ist an der ehemaligen Milchsammelstelle. Beginn ist um 9.00 Uhr.

 

Die ehemalige Milchsammelstelle soll für den Nikolausumzug vorbereitet werden.

  

Wir freuen uns auf Euer Kommen.

 

Versicherungsschutz ist bei allen Arbeitseinsätzen von jedem selbst zu tragen!