Willkommen beim NABU Usenborn

Herbstwanderung am 14.10.2018

Herbstwanderung „Auf den Spuren der Köhler und Bergleute“ am 14. Oktober 2018

Der nördliche und nordöstliche Teil der Usenborner Gemarkung ist voller geschichtlicher Spuren. Hier haben vor allem Köhler und Bergleute Geländeformen hinterlassen, die nach hunderten von Jahren noch immer an ihr Handwerk erinnern. Bei der etwa fünfstündigen Wanderung wird der Natur- und Geoparkführer Alfred Franz den Teilnehmerinnen und Teilnehmern diese Spuren aus vergangenen Zeiten zeigen und auch anhand von Abbildungen erklären, wie diese entstanden sind. Neben den vielen geschichtlichen Aspekten werden auch naturkundliche im Vordergrund stehen, da die Wanderung auch an Biotopen vorbeiführt, welche die NABU-Gruppe Usenborn betreut. Die Landschaft ist vielfältig und wer seine Augen öffnet, kann vieles entdecken, was die Natur und die Menschen geschaffen haben.

Die Wanderung führt entlang befestigter Feld- und Waldwege und schließt bei trockenem Wetter auch Wiesenwege mit ein. Festes Schuhwerk ist angebracht und Rucksackverpflegung sollte mitgenommen werden.

Die gesamte Wanderstrecke beträgt ca. 10,5 Kilometer. Da viele Stopps für Erläuterungen vorgesehen sind, ist eine Gesamtdauer von ca. 5 Stunden vorgesehen. Die Wanderung beginnt um 9.00 Uhr in der Dorfmitte an der ehemaligen Milchsammelstelle (Brunnenstraße Abzweig Am Stockberg).

Da wir bei der Wanderung mehrmals Straßen queren, könnten sich dort auch Personen abholen lassen, welche die gesamte Wanderstrecke nicht bewältigen können oder möchten. Alfred Franz gibt über solche Möglichkeiten gerne Auskunft (Telefonnummer steht im Telefonbuch).

Über den folgenden Link kann die vorgesehene Wanderroute im Internet eingesehen werden: http://www.gmap-pedometer.com/?r=7020384

Nach der Wanderung bietet die NABU-Natur- und Vogelschutzgruppe an ihrem Vereinsheim „Vogelnest“ noch die Möglichkeit zu einem gemütlichen Ausklang der Wanderung mit Getränken und einem Imbiss.

Parkplätze für auswärtige Teilnehmer/innen stehen im Bereich des Dorfbrunnens zur Verfügung. Eine Anmeldung zu dieser Wanderung ist nicht erforderlich.

Diese Wanderung ist auch im Angebot des Naturparks Hoher Vogelsberg und Geoparks Vulkanregion Vogelsberg enthalten.

 

Die NABU-Natur- und Vogelschutzgruppe Usenborn freut sich auf eine rege Beteiligung.

 

Arbeitseinsatz - Apfellese im Buchwald

Sechs freiwillige Helfer,darunter 2 Kinder, beteiligten sich bei der Apfellese im Streuobst-gebiet "Buchwald". 8 Zentner Äpfel konnten gelesen und zur Kelterei gefahren werden.

.

Arbeitseinsätze Herbst/Winter

Auf den Grundstücken "Im Buchwald", am Steinbruch "Hohe Linde" und an den Amphibienteichen sind wieder Entbuschungsarbeiten zu verrichten.

 

Dazu wurden folgende Termine bereits festgelegt:

 

20.10.2018 - 09.00 Uhr - Arbeitseinsatz

17.11.2018 - 09.00 Uhr - Arbeitseinsatz 

 

19.01.2019 - 09.00 Uhr - Arbeitseinsatz

 

Treffpunkt ist jeweils um 9.00 Uhr an der ehemaligen Milchsammelstelle. Je nach Anzahl der Helfer wird vor Ort entschieden, wo gearbeitet werden soll.

 

Bitte helft uns, diese Grundstücke vor Verbuschung zu bewahren.

Wir freuen uns auf zahlreiche Helfer.

 

 

 

weitere Termine 2018/2019

 

20.10.2018 - 09.00 Uhr - Arbeitseinsatz

17.11.2018 - 09.00 Uhr - Arbeitseinsatz 

06.12.2018 - 17.00 Uhr - Nikolausumzug 

07.12.2018 - 20.00 Uhr - Weihnachtsfeier (20:00 Uhr)

29.12.2018 - 09.00 Uhr - Wanderung "zwischen den Jahren" 

19.01.2019 - 09.00 Uhr - Arbeitseinsatz

  

Laufende Projekte in der Gemarkung

Blühstreifen auf Feldwegen

 

Wir wollen einige Feldwege an der Ochsenweide einsäen. Dafür haben wir einen Förder-bescheid des Wetteraukreises erhalten. Eine Saatmischung: mehrjährig und dauerhaft, wurde von Karl-Friedrich Michl bestellt und ist inzwischen auch geliefert worden. Nach einer ab-schließenden Bearbeitung der Feldwege soll dann die Aussaat nach der Ernte bei geeigneter Witterung vorgenommen werden. Das Mähgut muss zur Erhaltung der artenreichen Feldwege abtransportiert werden. Der Pflegeplan soll von Friedhelm Neun durchgeführt werden.

 

Teichsanierung auf den "Grundäckerwiesen"

 

Laubfroschprojekt - die Biodiversitätsmaßnahme durch den Wetteraukreis, Sachbearbeiter Tim Mattern, betrifft die Grundstücke der "Grundäckerwiesen" und den "Krebsgrund". Wir hoffen, dass das Projekt durchgeführt wird. Derzeit "ruht" jedoch die Durchführung, da der Genehmigungsbescheid des Regierungspräsidiums Darmstadt noch nicht vorliegt. Für den Antrag wurden Angebote von zwei verschiedenen Firmen abgegeben. 

 

Steinbruch "Hohe Linde"

 

Auch hier wurde bereits in einigen Arbeitseinsätzen eine große Fläche entbuscht, wo nachfolgend ein Magerrasen angelegt werden soll. Als Rückzugsorte für verschiedene Tieren (z. B. Eidechsen und Käfer) sollen zunächst die Wurzeln aus den Baggerarbeiten in den "Grundäckerwiesen" zum Steinbruch "Hohe Linde" gebracht werden.Auf die flachen Stellen soll Steinerde aufgebracht werden, um einen mageren Standort herzurichten. Die Steinerde ist zwischenzeitlich angeliefert worden und muss jetzt verteilt werden. Das Erstellen von Blühstreifen und Blumenwiesen im oberen Bereich des Steinbruchs können über Maß-nahmen zum Biotop und Lebensraumschutz gefördert werden. 

 

Anbau an der ehemaligen Milchsammelstelle

 

Es soll ein Anbau in Form eines Carports mit begehbarem Trapezdach an der ehemaligen Milchsammelstelle gefertigt werden. Für dieses Vorhaben wurde sowohl bei den Nachbarn als auch beim Ortsbeirat und der Stadt Ortenberg die Zustimmung eingeholt, eine Baugenehmigung ist nicht notwendig, da der Antrag erst nach neuem Recht gestellt wurde.

Nun soll zuerst die Holzkonstruktion angefertigt werden.

 

 

 

Vereinsheim und Werkstatt erhalten NABU-Tafeln

Anlässlich des Maibaumstellens wurden dem Verein von Dr. Doris Jensch auch 2 NABU-Tafeln für die ehemalige Milchsammelstelle und das Vereinsheim Vogelnest ausgehändigt.

An der ehemaligen Milchsammelstelle wurde es gleich befestigt, am Vogelnest einige Tage später.

 

Die ehemalige Milchsammelstelle (vormals ein Backhaus) wird als Werkstatt und bei Veranstaltungen als Verkaufsraum genutzt. 

Das Vereinsheim „Vogelnest“ dient als Versammlungsraum bei den Vorstandssitzungen und wird auch gerne zu einem Abschluss der Wanderungen genutzt, um noch weiter bei einer Erfrischung oder einem Imbiss in der Natur zu verweilen.

 

Foto links beim Maibaumstellen.

Foto rechts nach der Vogelstimmen- und Weiden-und Mähwiesenwanderung.

Der Vorstand bekommt NABU-Buttons

Anfang April wurde den Vorstandsmitgliedern der NABU Gruppe Usenborn NABU-Namensbuttons von Andreas Sievernich, dem Vorsitzenden des NABU Wetterau im Vorfeld einer Vorstandssitzung im Vereinsheim "Vogelnest" überreicht. Sie wurden dann auch gleich angesteckt.

Hinweise auf unsere Bildergalerie

Hier sind die Fotos und Berichte  zu den Arbeitseinsätzen und den Wanderungen.

Arbeitseinsätze

 

Seniorenmittwoch

 

Hallo, liebe Aktive des Seniorenmittwochs der Natur- und Vogelschutzgruppe Usenborn!

 

Wir laden ein zum Arbeitseinsatz

am Mittwoch, dem 10.10.2018.

 

Treffpunkt ist an der ehemaligen Milchsammelstelle. Beginn ist um 8.30 Uhr

  

Wir freuen uns auf Euer Kommen.

 

Versicherungsschutz ist bei allen Arbeitseinsätzen von jedem selbst zu tragen!