Willkommen beim NABU Usenborn

Lautlos durch die Nacht                                       Der Waldkauz ist "Vogel des Jahres 2017"

 

Foto:Markus Bosch (NABU)

Wann haben Sie zuletzt in der Nacht eine Eule rufen gehört? Viele Gegenden sind von Eulen verlassen, entweder weil sie keine Bruthöhlen finden oder das Nahrungsangebot nicht mehr ausreicht. Stellvertretend für alle Eulenarten hat der NABU für 2017 den Wald-kauz zum Vogel des Jahres gewählt. Mit ihm soll für den Erhalt alter Bäume im Wald oder Parks geworben werden und eine breite Öffentlichkeit für die Bedürfnisse höhlenbewohnen-der Tiere sensibilisiert werden. Eulen sind unverzichtbare Bestandteile der Artenvielfalt. Wir sollten alles dafür tun, sie zu schützen, ihre Bestände zu stabilisieren oder gar zu vermehren.  

Quelle: 

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/vogel-des-jahres/waldkauz/

 

23.04.17 - Vogelstimmenwanderung mit Ludwig Repp

„Alle Vögel sind schon da, alle Vögel, alle!“  Konnten - so wie in diesem Frühlingslied - wieder alle heimischen Vögel bestimmt werden?

Konnten auch seltene Vogelarten gehört oder gesehen werden?

Die 44. Vogelstimmenwanderung der NABU Natur- und Vogelschutzgruppe Usenborn e.V.

am 23. April 2017 konnte elf Teilnehmern Antworten geben. Die Wanderung unter der Leitung von Ludwig Repp startete um 6.30 Uhr an der ehemaligen Milchsammelstelle in der Brunnenstraße, Usenborn bei kühlen Temperaturen. Direkt am Treffpunkt konnten bereits die ersten Vogelstimmen bestimmt werden. Die Wanderung führte auf Feld- und Waldwegen rund um Usenborn der Sonne entgegen.

 

Neben den anderen Standvögeln wie Meisen und Zaunkönig konnten auch die ersten Zugvögel Zilpzalp, Fitis und die verschiedenen Grasmückenarten bestimmt werden. Am Ende waren es 37 Arten. Eine besondere Beobachtung war der Mäusebussard, der sich einen Maulwurf zum Frühstück gefangen hatte. 

 

Nach der Wanderung konnten sich alle an einem Frühstück mit Eiern und Speck im Vereinsheim "Vogelnest" stärken. Die Vorsitzende Petra Graw dankte Ludwig Repp für seine Führung und die jahrelange Treue zur Gruppe.  

 

Voranggebiete für Windkraftanlagen

Werfen die Vorranggebiete für Windkraftanlagen bereits ihre negativen Schatten voraus?

Die diesjährige Vogelstimmenwanderung führte bewusst an der Schießeburg vorbei an die Stelle, wo von einem aktiven Vereinsmitglied der Gruppe bereits vor einer Woche gemeldet wurde, dass hier Waldarbeiter ohne Rücksicht auf intakte Lebensbedingungen geschützter Tier- und Pflanzenarten einen Kahlschlag verübt hätten. Hier ist tatsächlich auf einer Fläche von ca. einem Hektar Lebensraum vieler Tierarten weitgehend zerstört worden. Dies betrifft ganz besonders den Lebensraum des Feuersalamanders, der stark beschattete Refugien benötigt, die nun nach dem Kahlschlag großflächig offen gelegt sind. Durch die Beseitigung der alten Höhlenbäume sind auch die Brutplätze von Schwarzspecht und Hohltaube sowie des seltenen Mittel- und Grünspechts und sicherlich auch die Quartiere von Fledermausarten zerstört. Dieser Kahlschlag verwundert auch deshalb, weil die Forstwirtschaft in den Wäldern des Fürsten zu Stolberg-Roßla bisher als naturverträglich galt und er nun genau dort stattfand, wo in dem neuen Regionalplan für Südhessen ein Voranggebiet für Windenergie ausgewiesen ist. 

 

 

Maifest am Dorfbrunnen am Samstag, dem 13.5.2017

                                          Nach altem Brauch und Sitte

                                              wird in des Dorfes Mitte

                                    von Jung und Alt der Baum gestellt,

                                        damit das Dorf zusammenhält!

 

Getreu diesem Motto findet unser diesjähriges Maifest mit Maibaumstellen am Samstag, dem 13.5.2017 statt, zu diesem alle sehr herzlich eingeladen sind. Beginn ist um 17 Uhr.

Hier können sich die Gäste mit diversen Getränken sowie Bratwürstchen und Pommes stärken, als Besonderheit gibt es wieder Galloway-Würstchen von Marcel Emrich.

 

Um 18:30 Uhr wird der Maibaum aufgestellt. Im Anschluss gibt es ein Andacht mit Pfarrer Forchheim. Außerdem wird es Liedvorträge des Männergesangvereins "Liederkranz" Usenborn und der Singgruppe der Landfrauen Usenborn geben. Unsere erste Vorsitzende Petra Graw und der gesamte Vorstand wünscht den Gästen eine schöne Zeit unter dem Maibaum. 

 

 

Ausflug am 16.09.2017 - Anmeldung bis 8.05.2017

Am Samstag, dem 16.09.2017, findet unser diesjähriger Vereinsausflug statt. Wir freuen uns, dass sich der Männergesangverein "Liederkranz" Usenborn angeschlossen hat.   

Der Ausflug führt uns zum Naturschutzgebiet "Kühkopf/Knoblochsaue" und anschließend nach Nierstein zum Weingut Julianenhof, wo wir eine Tour durch die Weinberge machen werden. Zum Abschluss kehren wir in der Gaststätte „Zum Adler“ in Steinberg ein.   

Tagesablauf:  

07:00 Uhr  Abfahrt Usenborn, Treffpunkt Bushaltestelle

09:00 Uhr  Ankunft NSG "Kühkopf-Knoblochsaue" mit anschließendem Frühstück

10:00 Uhr  geführte Wanderung (ca. 2 Stunden)

13:00 Uhr Weiterfahrt nach Nierstein zum Weingut Julianenhof

14:00 – 16:30 Uhr Weinbergrundfahrt mit  Vesper und kleiner Weinprobe  

17:00 Uhr Rückfahrt

19:00 Uhr Abschluss mit Abendessen in Gedern Steinberg Gaststätte „Zum Adler“

22:00 Uhr Ankunft in Usenborn  

 

Die Kosten für den Ausflug belaufen sich auf ca. 40 Euro. Der finale Preis ist abhängig von der Teilnehmerzahl und wird noch mitgeteilt. Darin enthalten sind das Frühstück, die naturkundliche Führung und die Weinbergrundfahrt in Nierstein.

 

Anmeldung bis 08.05.2017

bei Petra Graw Tel.: 0151/70823503 oder info@nabu-usenborn.de    

 

weitere Termine 2017

 

08.10.2017 - Herbstwanderung (09:00 - 13:00 Uhr)

06.12.2017 - Nikolausumzug (17:00Uhr)

08.12.2017 - Weihnachtsfeier (20:00 Uhr)

30.12.2017 - Arbeitseinsatz "zwischen den Jahren" (9:00 Uhr)

 

Hinweise auf unsere Bildergalerie

Hier sind die Fotos und Berichte  zu den Arbeitseinsätzen und den Wanderungen.

Arbeitseinsätze

 

Seniorenmittwoch

 

Hallo, liebe Aktive des Seniorenmittwochs der Natur- und Vogelschutzgruppe Usenborn!

  

Wir laden ein zum Arbeitseinsatz am Mittwoch, dem 3.05.2017.

 

Treffpunkt ist an der ehemaligen Milchsammelstelle. Beginn ist um 9 Uhr

 

Was anliegt, wird vor Ort entschieden, wahrscheinlich werden bereits Vorbereitungen für das Maifest durchgeführt.

 

Wir freuen uns auf Euer Kommen.

 

Versicherungsschutz ist bei allen Arbeitseinsätzen von jedem selbst zu tragen!